Mediale Fotografie

Menschen, die seltsame „Extras“ auf ihren Fotografien entdecken, wundern sich meist, wie diese plötzlich zustande kommen. Grundsätzlich ist es wohl so, dass die Wahrscheinlichkeit, Orbs oder andere Geistwesen zu fotografieren, parallel zur Beschäftigung mit der Thematik wächst. Weiterhin muss beim Fotografierenden eine ehrliche Bereitschaft und Offenheit für diese Wesen vorhanden sein. Sich vor dem Fotografieren bewusst mit seiner Herzenergie zu verbinden oder zu meditieren, hilft, um in eine entsprechende Schwingung zu kommen.

Die technische Ausrüstung spielt dagegen eine eher untergeordnete Rolle. Je schlichter die Technik der Kamera, desto besser sind in der Regel die Ergebnisse. Oftmals werden sogar mit einfachen Handy-Kameras beste Bilder aufgenommen.

Da es immer mehr Interessierte gibt, die sich dieser speziellen Fotographie widmen wollen, bietet Achim Lukas Arendt das Erlernen dieser Technik in Tageskursen an. Weitere Informationen unter www.abc-clearingschule.de oder www.clearing-institut.de.

Wenn Sie eigene Fotografien zur Begutachtung oder für die Ausstellung einsenden möchten, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden: Kontakte.

                                              ©by geistige-wesenswelten 2009